Nachwuchskletterer der Sektion erfolgreich aus Leonidio (Griechenland) zurück
 
Leonidis 2017 200Ein Teil des Geldes aus dem „Grünen Band“ wurde in die Finanzierung einer Kletterreise der besten Nachwuchskletterer unserer Sektion investiert.

Mit 8 Jugendlichen besuchten wir über Ostern das Klettergebiet Leonidio (Griechenland) und die Routenliste kann sich sehen lassen:

•    166 Routen im Grad 6a-6c+
•    32 Routen im Grad 7a bis 7b+
•    2 im Grad 7c/7c+ sowie jeweils
•    2 im Grad 8a sowie 8a+

Dazu natürlich noch viele Versuche in einigen Routen, die aber nicht erfolgreich rotpunkt durchstiegen werden konnten. Alles ab 7c aufwärts geht auf das Konto von Linus Raatz, der mit 8a+ (UIAA X-) eine neue Bestmarke für sich am Fels verbuchen konnte. Herzlichen Glückwunsch!!
Jürgen Lembcke / Landesjugendtrainer Berlin

 Fotowettbewerb

HüttenausstellungFotowettbewerb im Rahmen der
Hüttenausstellung der Sektion Berlin


 "Das Leben auf den Hütten
 der Berliner Sektion des DAV"


Hütten sind ein wichtiger Bestandteil von Bergtouren. In ihnen findet man nach dem Klettern, dem Wandern, Mountainbiken oder Skifahren Schutz vor den vor den Gefahren in den Bergen. Man kann in Hütten pausieren, sich erholen, sich mit nahrhaftem Essen stärken, mit anderen Bergaktiven austauschen, Gemütlichkeit erfahren.

Weiterlesen...

 Arbeiten auf einer Alpenvereinshütte

Olperer HütteGeld oder Naturverbundenheit?
Geld verdienen auf einer Hütte? Da man immerhin keine Unkosten hat, geht der Lohn eins zu eins aufs Konto. Oder ist vielmehr die Sehnsucht nach Natur und alternativem Lebensstil der Grund? Worauf man sich verlassen kann: Der Hüttenalltag ist teilweise so anstrengend, dass er von Alltagssorgen ablenkt. (Foto:©DAV/Carsten Reiff)

Aktuelle Jobangebote findet ihr zum Beispiel in der Jobbörse des Deutschen Alpenvereins unter http://www.alpenverein.de/Jobs/
Linkmehr...

Kein kostenloser Livewebcast mehr

Den kostenlosen Livewebcast zu Kletterwettkämpfen unter facebook.com/wettkampfklettern und alpenverein.de/wettkampf wird es leider nicht mehr geben.
Stattdessen gibt es einen Livewebcast beim amerikanischen Bezahlkanal FloSports. Der Internationale Sportkletterverband IFSC hat einen Dreijahres-Vertrag mit FloSports abgeschlossen hat. Diese Information erhielten wir im Rahmen einer entsprechenden Presseinformation, die vom IFSC verschickt worden ist. Darin ist auch zu lesen, dass alle Kletterweltcups in den kommenden drei Jahren über den Bezahlkanal von FloSports laufen werden und es keinen kostenlosen Livewebcast mehr geben wird. Nähere Informationen unter www.ifsc-climbing.org

Weiterlesen...

Klettergrundkurs Toprope für Kinder (Teufelsberg) am 21.+22. Juli 2017

Ende Juli wird es an einem Freitag/Samstag einen Kletterkurs Toprope speziell für Kinder von 10-13 Jahren geben.
Anforderungen: Mitgliedschaft der Kinder im DAV Sektion Berlin

BITTE BEACHTEN: In diesem Kurs ist zusätzlich zu dem ausgefüllten Anmeldeformular die
Einverständniserklärung der Eltern zur Teilnahme der Kinder notwendig. (siehe Link auf
beiliegende Formulare)
  LinkKursinfo  | LinkEinverständniserklärung  | LinkAnmeldeformular 

Neu ab 1.Mai - Sozialtarif im DAV Kletterzentrum

Am 1. Mai 2017 wird das DAV Kletterzentrum vier Jahre alt.
Zu diesem Termin erfolgt die Einführung eines Sozialtarifs.


Dieser gilt zum einen für Menschen mit Behinderung ab einem Grad der Behinderung von 50%, zum anderen für die Bezieher von Hartz IV, Sozialhilfe, Grundsicherung, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz und für Flüchtlinge.
Sofern der Schwerbehindertenausweis der Menschen mit Behinderung das Merkzeichen „B“ enthält, hat eine Begleitperson freien Eintritt.

Weiterlesen...

Stephan Vogt wiederholt ´Action directe´

„Genau das habe ich gebraucht!“: Stephan Vogt wiederholt ´Action directe´ (11) im Cats-and-Dogs-Style!

mehr unter: http://www.frankenjura.com/frankenjura/news/artikel/1143

 Bergsteigerhelme: Stärken, Schwächen, Unterschiede

Bergsteigerhelme schützen ziemlich gut vor Steinschlag. Bewahren sie den Kopf aber auch vor den Folgen von Sturz und Anprall? Dazu liefert eine amerikanische Studie interessante Erkenntnisse.
Linkmehr...

"Wir fahren nach Berlin - bzw. wir bleiben einfach da!"

Regionalmeisterschaften Bouldern 2017Einen Tag nach dem Deutschen Jugendbouldercup im Escaladrome (Hannover) fanden an gleicher Stelle die Regionalmeisterschaften Bouldern (Region Nord-Ost) statt, die sozusagen eine "Durchgangsstation" auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft Bouldern am 4./5.6. in Berlin ist.
Über die Stationen Braunschweig-Berlin-Leipzig konnte man sich für diesen Event qualifizieren. Die besten 8 Damen/Herren der Regionalmeisterschaften haben jetzt das Ticket für Berlin in der Tasche.

Julia Schöpp, Stella-Louise Rousiere, Stephan Vogt und Linus Raatz durften in Hannover antreten und gleich dreien gelang nicht nur die Qualifikation für Berlin sondern auch noch der Sprung ins Finale: Julia, Stephan und Linus. Am Ende eines harten Tages mit vielen sehr knackigen Boulderproblemen konnte Stephan sich verdient auf dem 3. Treppchenplatz feiern lassen. Herzlichen Glückwunsch!! Ihr habt Berlin super vertreten.
 
Foto (Pauline Barck): Linus, Julia, Stella-Louise, Stephan (v.l.n.r.)
Jürgen Lemcke (Wettkampfsport)

2. Deutscher Bouldercup für die Jugend

DJC Hannover 2017Nach Dresden nun also die 2. Station. Im Escaladrome (Hannover) trafen sich erneut die besten der Besten Jugendlichen zum Bouldern und ein kleines Berliner Team mittendrin.

Nach den überaus erfolgreichen letzten beiden Jahren gab es einen kleinen "Generationswechsel", so dass zunächst die Erwartungen etwas niedriger angesiedelt waren.
Um so überraschender die sehr guten Resultate von Pauline Barck (siehe Bild, 15. von 38) und Jonas Schlottmann (18. von 42), die damit schon am Finaleinzug "kratzten" und ihre besten nationalen Resultate erzielten.
Luis Fuchs komplettiertes das gute Abschneiden. Herzlichen Glückwunsch an alle und toi toi toi für den letzten Bouldercup in Zweibrücken!!
(Foto J. Lembcke: Pauline in der Qualifikation)

Brandenburger Haus – neuer Pächter und Online-Reservierungsmöglichkeit

Inzwischen gibt es einen neuen Pächter:
Albrecht Jetter bewirtschaftet zukünftig das Brandenburger Haus.

Wer das Brandenburger Haus besuchen und dort übernachten möchte, dem steht hier ab sofort die Möglichkeit zur Verfügung, ein Bett oder Lager zu servieren: https://www.alpsonline.org/reservation/calendar?hut_id=181&lang=de_DE

Zusätzliche Informationen