Ausbildungsprogramm -- Kurse und Touren

 

DAV-kletterzentrum

Indoor-klettern

-Schnupperklettern
-Bouldern
-Topropekurs

-Vorstiegskurs
-Technikkurs

-Sturz-/Sicherungs-
training
-Klettertreff
 

 

DAV-kletterzentrum

Wintersport

-Freeride|Snowboard
-Nordic
-Skibergsteigen -Schneeschuhgehen
-Wasserfallklettern
|
|
|


DAV-kletterzentrum



-Bergwandern -Bergsteigen
-Klettersteige
-Sportklettern am Fels
-Klettern Alpin
-Hochtouren
|

DAV-kletterzentrum

Bergwetter

-Alpine Infoabende -Orientierung (Karte, -Kompass, GPS)
-LVS-Suche
-Spaltenbergung
-Klettersteig
|
|



Kurse chronologisch
                

   

 

 


In unseren Ausbildungskursen und -fahrten bietet der DAV Sektion Berlin die Möglichkeit, das selbstständige Planen und Durchführen von Touren im Gebirge zu erlernen.

Wir wollen den eigenverantwortlichen Umgang mit alpinen Gefahren fördern und unseren Natursport umweltgerecht und im Sinne der gebietsspezifischen Regelungen durchführen. Unsere Ausbilder werden dafür regelmäßig geschult.

Trotzdem wird von den Teilnehmern ein erhebliches Maß an Eigenverantwortung und Umsicht, eine angemessene eigene Vorbereitung, aber auch ein erhöhtes Maß an Risikobereitschaft vorausgesetzt. Es wird den Teilnehmern deshalb dringend empfohlen, sich (z. B. durch Studium der einschlägigen alpinen Fachliteratur) mit den Anforderungen und Risiken auseinanderzusetzen, die mit der von ihnen gebuchten Veranstaltung verbunden sein können.


Als Unterstützung für die Entscheidung finden Sie unter

www.dav-berlin.de/index.php/weitere-kursinfos  Links zu den Tourenbeschreibungen auf
alpenvereinaktiv.com.

   INDOOR-Ausbildungskurse Sportklettern und Bouldern




PfeileBuchung direkt über das DAV Klettzerzentrum Berlin
Tel:
030 - 330 99 86 3
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

Termine:
Terminkalender DAV Kletterzentrum
(Normalerweise findet das Schnupperklettern jeden Samstag von 11-13 und 13-15 Uhr statt.)


Das Schnupperklettern bietet Interessierten die Möglichkeit, unter Aufsicht unserer Fachübungsleiter/-innen erste Schritte in die Vertikale zu unternehmen. Hier kann jede(r) austesten, ob ihr/ihm diese Sportart Spaß macht. Das Schnupperklettern vermittelt KEINE Kletter- oder Sicherungsgrundausbildung.

Dauer:
2 h
Kosten: 25,00 € inkl. Material, zzgl. Kletterschuhe

Bitte saubere Hallenturnschuhe mitbringen, vorherige telefonische Anmeldung erforderlich, bitte 15 Min. vor Veranstaltungsbeginn da sein (wegen Eintrittsformalitäten usw.)

Für Gruppen ab 4 Personen vereinbaren wir gern individuelle Termine. Bitte meldet Euch dafür per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
" target="_blank">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Button zurück
 


 


BouldernAuch Anfänger können diese Spielform des Kletterns sofort ausprobieren, da weder Sicherungstechnik noch ein Seil benötigt werden. In Absprunghöhe kann man sich mit viel Spaß tolle Techniken und Kraft aneignen. Wer einen anvisierten Griff nicht halten kann, landet weich auf einer sogenannten Bouldermatte. In kaum einer anderen Sportart wird der Bezug zum eigenen Körper so deutlich wie beim Bouldern, das gleichermaßen Koordination und Beweglichkeit fördert.


 Button zurück

 


 

PfeileBuchung direkt über das DAV Klettzerzentrum Berlin
Tel:
030 - 330 99 86 3
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   


Termine:  Terminkalender DAV Kletterzentrum

BouldernFür Anfänger bieten die Basiskurse Toprope im Kursangebot des DAV Kletterzentrums den Einstieg.
Hier werden die notwendigen Sicherungstechniken erlernt, um in bereits eingerichteten Kletterrouten (das Sicherungsseil hängt also schon oben in der Umlenkung, "toprope" = Seil von oben) zu klettern und zu sichern. Das verwendete Sicherungsgerät entspricht der aktuellen Empfehlung des DAV (Halbautomat).

Der Schwerpunkt liegt dabei in dem Erlernen einer soliden Sicherungstechnik. Nach diesem Kurs sollte das eigenständige Klettern und Sichern in den Toprope-Routen des DAV Kletterzentrums möglich sein.

Voraussetzungen: keine besonderen sportlichen Fähigkeiten erforderlich, Mindestalter 14 Jahre

Dauer: 2 x 3h
Kosten: 50,00 € inkl. Material, zzgl. Kletterschuhe und Eintritt

Alle Kurse/Kursteile finden im Regelfall innerhalb einer Woche statt. Die verschiedenen Kursteile sind nicht mit den Teilen aus einem Kurs einer anderen Woche austauschbar.


Kletterschein Toprope bei erfolgreicher Teilnahme
vorherige telefonische Anmeldung erforderlich, bitte 15 Min vor Kursbeginn da sein (wegen Eintrittsformalitäten usw.)

Wir bitten zu beachten, dass die Kurse im Kletterzentrum in deutscher Sprache abgehalten werden.

 Button zurück

 


 

PfeileBuchung direkt über das DAV Klettzerzentrum Berlin
Tel:
030 - 330 99 86 3
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

  
Termine:
  Terminkalender DAV Kletterzentrum

VorstiegNach dem Erlernen der Sicherungstechnik für das Topropeklettern (z.B. in einem Basiskurs Toprope) und einer mehrmonatigen (vom individuellen Lernfortschritt abhängigen) Kletterpraxis im Toprope sollte dann ein Basiskurs Vorstieg belegt werden. Dieser Kurs vermittelt neben dem Vorstiegsklettern mit Clippen des Seils in die vorbereiteten Expressschlingen der Route, Finden der richtigen Clipposition bzw. von Ruhepunkten besonders auch die Sicherungstechnik im Vorstieg, also die korrekte Position des Sichernden, das Spotten bis zur ersten Klinkposition und die korrekte Interaktion mit den Bewegungsfolgen des Kletternden. Das verwendete Sicherungsgerät entspricht der aktuellen Empfehlung des DAV (Halbautomat).

Wegen der Kürze des Kurses ist es uns nicht möglich, innerhalb des Kurses eine Umschulung von z.B. HMS, Tube oder Acht auf die aktuell empfohlenen Sicherungsgeräte (Halbautomaten) anzubieten. Hierfür empfehlen wir entweder unser Sicherungs-Update Vorstieg oder Trainerstunden.

Voraussetzung: Kletterschein Toprope oder entsprechende solide Sicherungs-Kenntnisse, Mindestalter 14 Jahre

Dauer: 3 x 3h oder 2 x 4,5h
Kosten: 75,00 € (inkl. Seil & Sicherungsgerät), zzgl. Halleneintritt

Alle Kurse/Kursteile finden im Regelfall innerhalb einer Woche statt. Die verschiedenen Kursteile sind nicht mit den Teilen aus einem Kurs einer anderen Woche austauschbar.

Kletterschein Vorstieg bei erfolgreicher Teilnahme
vorherige telefonische Anmeldung erforderlich, bitte 15 Min. vor Kursbeginn da sein (wegen Eintrittsformalitäten usw.)

Wir bitten zu beachten, dass die Kurse im Kletterzentrum in deutscher Sprache abgehalten werden.

 Button zurück

 


 

VorstiegIn diesen Kursen analysieren wir die individuellen Klettermuster (Stärken und Schwächen) der Teilnehmer und arbeiten an einer Förderung bzw. Verbesserung des Kletterkönnens. Wir üben dafür sowohl im Boulderbereich wie auch in Kletterrouten.

 

 

 

 


 

Vorstiegdie beste Technik gepaart mit Bärenkräften wird nicht erfolgreich sein, wenn ihr Angst habt, einen Zug weiter zu ziehen, der Körper verspannt ist und ihr euch nicht mehr auf die Bewegung konzentrieren könnt, wenn ihr total blockiert seid. Mit diesem Kurs möchten wir euch Werkzeuge in die Hand geben, mit denen ihr eure mentalen und klettertechnischen Fähigkeiten verbinden und dadurch euer persönliches Kletterkönnen positiv beeinflussen könnt.

  

Button zurück

 


 

PfeileDAV Kletterzentrum

Klettertreff für Kinder und Jugendliche

VorstiegFür Kinder und Jugendliche von 10 bis 15 Jahren gibt es jede Woche einen offenen Klettertreff.

Voraussetzung: Mindestens Kenntnisse des DAV-Kletterscheins Toprope. Der Klettertreff ist kein Schnupperklettern, sondern ermöglicht die Vertiefung und Einübung vorhandener Kenntnisse.

Termin (nicht in den Ferien, bitte beachtet hier unsere gesonderten Termine "Klettertreff in den Ferien" auf der News-Seite): Dienstag, 16-18 Uhr  und Freitag 16.30-18.30 Uhr.

Kosten: Tageseintritt plus 2€.

Die Betreuung erfolgt durch eine/n unserer TrainerInnen. Für den Klettertreff ist die Einverständniserklärung II notwendig. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Mit dem Klettertreff unterstützen wir die Arbeit des jdav. Wegen der aktuell langen Wartezeit bis zur Aufnahme in eine Jugendgruppe empfehlen wir den Kindern die Teilnahme am "Topropekurs für Kinder", damit diese eigenständig (unter 14 Jahren mit Aufsicht) klettern können.

 

PfeileKlettertreff für Erwachsene

Ziele: Gemeinsames Klettern und Kennenlernen, Vertiefung bereits erlernter Sicherungs- und Klettertechniken.

VorstiegVoraussetzung: Mindestens Kenntnisse des DAV-Kletterscheins Toprope.

Termin: Freitag 18.30-20.30 Uhr.

Kosten: Tageseintritt plus 3€ für Erwachsene.

Der Klettertreff wird von einem/r unserer Trainer/innen geleitet. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.  

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" target="_blank">


Button zurück

 

 


 

LinkAlle Kurse in chronologischer Reihenfolge

 

Button zurück

 

   PROGRAMM WINTER


 


Im Bereich Nordic Ski bieten wir Schnupper- und Einführungskurse in den Skilanglauf sowie Fortgeschrittenenkurse und Mehrtagestouren an.

Gebiete: Mittelgebirge, Alpen und Skandinavien
Ausrüstung:


 


 


BouldernFreeride- und Snowboardkurse bieten Ausbildung abseits der Piste.

 

 

 

Button zurück

 


 

 

BouldernDie Kurse im Bereich Skibergsteigen beginnen mit Grundausbildungen und enden in Mehrtagestouren im ansprichsvollen vergletscherten Gelände.

 

 

Button zurück

 


 

 

VorstiegSchneeschuhgehen

Ausrüstung

 

 

Button zurück

 


 

 

VorstiegKlettern an gefrorenen Wasssefällen, Grundausbildung vom Toprope-Einstieg bis hin zu Mehrseillängen im Vorstieg.
Die Ausrüstung kann weitgehend in derr Geschäftsstelle ausgeliehen werden (ca. 60,00 €/Woche). Eigene absolut steigeisenfähige Schuhe sind allerdings Voraussetzung.

 

Button zurück

 

 


 

LinkAlle Kurse in chronologischer Reihenfolge

 

Button zurück

 

2018-09-14   PROGRAMM SOMMER





Das Sommerprogramm 2019 erscheint ca. Mitte Februar 2019 und ist dann hier buchbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Button zurück


 

 


 

LinkAlle Kurse in chronologischer Reihenfolge

 

Button zurück

 

   BASICS


 


Die Alpinen Informationsabende vermitteln Ihnen den aktuellen Stand im Bergsport. Sie sollen eine Ergänzung zu unseren praktischen Ausbildungskursen sein; der Besuch lohnt auch zur Auffrischung Ihrer Kenntnisse. Alle Informationsabende finden um 19.00 Uhr in den Geschäftsräumen der Sektion Berlin, Markgrafenstraße 11, in 10969 Berlin statt.

Der Eintritt ist kostenfrei. Gäste sind herzlich willkommen. Keine Buchung notwendig.

Dauer: ca. 2 h

Termine:     Termine der Infoabende

Button zurück
 


 

 

Unsere Grundlagenkurse behandeln in 1 bis 3 Terminen die Bereiche

  • Verschüttetensuche mit LVS-Geräten
  • Spaltenbergung
  • Orientierung mit Karte, Kompass oder GPS

 Button zurück

 

 


 

LinkAlle Kurse in chronologischer Reihenfolge

 

Button zurück

 

weiterführende Informationen zu Ausbildungskursen Sommer 2018


(Stand 21.03.2018)

Kurs-Nr.
  Tour Kursleiter Tourenname Link
180910
180911
  Grundlagenkurs

Jörg Lange

Einführung Orientierung mit Karte und Kompass

webkarte-und-kompass

180901
180912
  Grundlagenkurs

Jörg Lange

Einführung GPS (Garmin-Geräte)

web garmin-gps/

           
183502   Alpinklettern

Karsten Wessel
Kirsten Wolf

Einführung in Mobile Sicherungen + Mehrseillängen im Erzgebirge

web Greifensteine

183503   Alpinklettern

Kartsten Wessel
Benno Hain

Grundkurs Plaisirklettern in den Alpen

web Tannheimer Berge

183504   Alpinklettern

Bernhard Niebojewski

Grundkurs Alpinklettern

Aggenstein - linke Südwandplatte
Aggenstein - Südwestkante
Aggenstein - Kemptner Kante

184002   Klettersteig Klaus Fuhrmann Einstieg Klettersteig

web Haentzschelstiege
Kursinfos u. Materialliste

184001   Klettersteig Bernhard Niebojewski Brenta-Durchquerung auf Klettersteigen

Brenta auf Klettersteigen

184003   Klettersteig Thorsten Artmann Auf Klettersteigen durch das Triglav-Gebiet (Links zu Tag 1, 2 3 und 5/6)

Tag 1
Tag 2
Tag 3 
Tag 5/6

Pdf Klettersteige_TriglavGebiet.pdf
Pdf Info+Ausruestungsliste.pdf

185001   Hochtour Bernd Schröder
Sahand Simiari
Gletscher- Grundkurs

Zustieg zum Brandenburger Haus
Fluchtkogel

175003   Hochtour Clemens Beckers Hochalpine Ötztal-Durchquerung (Fünf Dreitausender - mit Wildspitze)

Hochalpine Ötztal-Durchquerung

Ausruestungsliste

186001   Hüttentrekking Thomas Eggert Durch das Steinerne Meer

Steinernes Meer

178002   Hüttentrekking Norbert Tritter Hüttentrekking auf dem Berliner Höhenweg

Berliner Höhenweg

186004   Bergsteigen Thomas Müller Tour AAT (Alpe Adria Trail) Etappe 1 bis 6

01-alpe-adria-trail-kaiser-franz-josefs-hoehe--heiligenblut
02-alpe-adria-trail-heiligenblut--doellach
03-alpe-adria-trail-doellach--m
 

187003   MTB Norbert Tritter MTB-Tour Erzgebirge PDF   MTB-Tour Erzgebirge

STARTSEITE

weiterführende Informationen zu Ausbildungskursen Sommer 2017


(Stand 21.02.2017)

Kurs-Nr.
  Tour Kursleiter Tourenname Link
170904
170909
  Grundlagenkurs

Jörg Lange

Einführung Orientierung mit Karte und Kompass

webhttps://roald.jimdo.com/kurse/karte-und-kompass

173004   Klettern Mittelgebirge

Magda Wystub

Von der Halle an den Fels

Packliste_Outdoor

173006   Klettern Mittelgebirge

Dieter Engel
Karsten Wessel

Grundkurs Mobile Sicherungen (Ith)

web JDAV Nord (Campingplatz Ith)
web ITH (IG Klettern Niedersachsen)

173501   Alpinklettern

Bernhard Niebojewski

Grundkurs Alpinklettern

Aggenstein - linke Südwandplatte
Aggenstein - Südwestkante
Aggenstein - Kemptner Kante

174001   Klettersteig Bernhard Niebojewski Brenta-Durchquerung auf Klettersteigen

Brenta auf Klettersteigen

174002   Klettersteig Magda Wystub Brenta auf Klettersteigen (für Frauen)

Brenta auf Klettersteigen (für Frauen)
Packliste_Brenta

175004   Hochtour Janne Hahne Gletscher- Grundkurs

Zustieg zum Brandenburger Haus
Fluchtkogel
PDF Kursinfo175004.pdf

175002   Hochtour Bernd Schröder Gletscher- Grundkurs

Zustieg zum Brandenburger Haus
Fluchtkogel
PDF Kursinfo175002.pdf

175003   Hochtour Clemens Beckers Hochalpine Ötztal-Durchquerung (Fünf Dreitausender - mit Wildspitze)

Hochalpine Ötztal-Durchquerung

Ausruestungsliste

175005   Hochtour Bernd Schröder Tourenwoche Ötztal
Unterwegs im Urgestein des Alpenvereins

Zustieg zum Brandenburger Haus
Fluchtkogel
PDF  Tourenwochen-Info

176002   Hüttentrekking Thomas Eggert Zugspitze - Weg der Erstbegeher

Web-Info

176003   Hüttentrekking Norbert Tritter Venediger- und Lasörling - Höhenweg

Venediger- u. Lasörling - Höhenweg

176001   Bergsteigen Thorsten Artmann Kammwanderung und Gipfelbesteigungen in der Hohen Tatra

Kammwanderung Hohe Tatra 
Kammwanderung und Gipfelbesteigungen in der Hohen Tatra

177003   MTB Norbert Tritter MTB-Tour Erzgebirge PDF   MTB-Tour Erzgebirge

Kondition Wander- und Bergwandertouren:


Die Angaben zur benötigten Kondition sind nicht objektivierbar und deshalb nur als zusätzliche Information zu den Angaben der Höhenmeter, Streckenlänge (Seillängen) und Laufzeit (Kletterzeit) zu verstehen.


Kondition

Die entscheidenden Anforderungen an die Kondition ergeben sich aus der Zeitdauer und Höhenlage der Etappen oder Touren, wie in unten stehender Tabelle dargestellt. Größere, vom Durchschnitt abwweichende Höhenunterschiede werden in der Bewertung zusätzlich berücksichtigt.

berg_vollberg_leerberg_leerberg_leer        
berg_vollberg_vollberg_leerberg_leerberg_leer   berg_vollberg_vollberg_vollberg_leerberg_leer   berg_vollberg_vollberg_vollberg_vollberg_leer   
berg_vollberg_vollberg_vollberg_vollberg_voll  
bis 6 Stunden* in Höhenlagen:
< 2.000** m < 3.000 m** > 4.000 m**    
bis 8 Stunden* in Höhenlagen:
  < 2.000 m** < 3.000 m** > 4.000 m**  
bis 10 Stunden* in Höhenlagen:
    < 2.000 m** < 3.000 m** > 4.000 m**

*   Durchschnittliche tägliche Gehzeiten (bei Bike-Reisen Fahrzeiten)
** Überwiegende Höhenlage der Etappen in Meter über Meereshöhe

Weiterführende Informationen
zu Ausbildungskursen u. Gemeinschaftsfahrten

 

Links zu detaillierten Beschreibungen angebotener
Kurse und Gemeinschaftsfahrten auf:

alpenvereinaktiv.com


 


  

KursNr.
  Tour Kursleiter Tourenname Link
190905   Grundlagenkurs

Jörg
Lange

Einführung GPS (Garmin-Geräte) www.nordwinter.de/kurse-touren/garmin-gps/

190903 190904

  Grundlagenkurs Jörg
Lange
Orientierung im Gelände mit Kompass u- Karte www.nordwinter.de/kurse-touren/karte-kompass/
190901
190902
  Grundlagenkurs Jörg
Lange
Übungen zur Verschütteten-Suche mit LVS-Geräten www.nordwinter.de/kurse-touren/lvs/

 


 

KursNr.
  Tour Kursleiter Tourenname Link
191001   Skilanglauf Jörg
Lange
Skilanglauf in Finnisch-Lappland https://www.kiilopaa.fi/en/
https://www.nordwinter.de/reiseblog/2019-planung/
191002   Skilanglauf Jörg
Lange
Pulkatour für Anfänger – durch die Taiga
von Inari zum Eismeer
www.nordwinter.de/reiseblog/2018-øv-pasvik/
181003   Skilanglauf Bernhard
Niebojewsk
Ski-LL-Wochenende im Fichtelgebirge

nordic-parc.de Ochsenkopf-Loipen
PDF nordic-parc.de Ochsenkopfgebiet

181004   Skilanglauf Jörg Knackstedt Skilanglauf: Technikverbesserung
(Klassik/Skating)

nordic-parc.de Ochsenkopf-Loipen
PDF nordic-parc.de Ochsenkopfgebiet

181005   Skilanglauf Jörg Knackstedt Skilanglaufcamp Spitzingsee

DAV-Haus-Spitzingsee

 


 

KursNr.
  Tour Kursleiter Tourenname Link
192001   Wasserfallklettern Benno Hain Eisklettern für Einsteiger Gasthausfall

 


 

KursNr.
  Tour Kursleiter Tourenname Link
181202   Skibergsteigen Benjamin Thies Skitouren-Anfänger-Ferienhaus
 
181203   Skibergsteigen Benjamin Thies Skitouren-Fortgeschrittener-Ferienhaus  
181204   Skibergsteigen Frederico Göpelt Skitouren-Vorbereitungskurs und Variantenfahren am Stubaier Gletscher www.stubaier-gletscher.com
181205   Skibergsteigen Arne Schwietering Skibergsteigen-Tagestouren von zwei abgelegenen Winterräumen ausInhalte:

www.fidererpasshuette.de

Packliste

 


 

KursNr.
  Tour Kursleiter Tourenname Link
191501   Skihochtouren Bernhard
Niebojewski
Skitourenwoche für Anfänger mit leichten Gipfelbesteigungen

Hintere
Jamspitze

Grenzeckkopf

Gemsspitze

Ochsenscharte

191502   Skihochtouren Bernhard
Niebojewski
Vertiefungskurs Skitouren Gipfel u. Gletscher

alpenvereinaktiv Innere Sommerwand

alpenvereinaktiv Ruderhofspitze

alpenvereinaktiv Wildes Hinterbergl

191503   Skihochtouren Bernhard
Niebojewski
anspruchsvolle Ötztal-Durchquerung

alpenvereinaktiv Venter-Skirunde-Ötztaler-Haute-Route

Weiterführende Informationen zu Ausbildungskursen u. Gemeinschaftsfahrten
  

Schwierigkeits-Skalen im Bergsport:Schwierigkeitsgrade

 

 

 Anforderungsprofil Wander- und Bergwandertouren

Kondition   berg_vollberg_leerberg_leer  berg_vollberg_vollberg_leer  berg_vollberg_vollberg_voll
Gesamthöhenmeter < 500 Hm 500–1.000 Hm > 1.000 Hm
Länge < 10 km 10–15 km > 15 km
Gehzeit pro Tag < 6 Stunden 6–8 Stunden > 8 Stunden
Technischer Anspruch berg_vollberg_leerberg_leer berg_vollberg_vollberg_leer berg_vollberg_vollberg_voll
Wegbeschaffenheit Weg gut gebahnt. Falls vorhanden, sind exponierte Stellen sehr gut gesichert. Absturzgefahr kann bei normalem Verhalten weitgehend ausgeschlossen werden Weg mit durchgehender Wegführung. Gelände teilweise steil, Absturzgefahr nicht ausgeschlossen Weg am Boden nicht unbedingt durchgehend sichtbar. Ausgesetzte Stellen können mit Seilen oder Ketten gesichert sein. Eventuell braucht man die Hände fürs Gleichgewicht. Zum Teil exponierte Stellen mit Absturzgefahr, Geröllächen, weglose Schrofen.

 

 

Schwierigkeitsbewertung für Skitouren und für Skihochtouren

Achtung: Bei allen Touren ist die Teilnahme nur mit guten Kenntnissen im Umgang mit der mitgeführten LVS-Ausrüstung (LVS-Gerät, Sonde und Lawinenschaufel) möglich. Bitte beachten Sie, dass Sie bei allen Touren den technischen Anforderungen gewachsen sein müssen (siehe Schwierigkeitsbewertung der jeweiligen Tour).

Auch Ihre Kondition muss den Anforderungen im Aufstieg und bei der Abfahrt angemessen sein. Die konditionellen Anforderungen können Sie unter anderem den Angaben der maximalen Tageshöhenmeter im Aufstieg und bei der Abfahrt und der maximalen Tagesgesamtzeit für Aufstieg und Abfahrt ohne Pausen bei der jeweiligen Tour entnehmen.

 

Skitouren

Bewertung

Technische
Anforderungen

Voraussetzungen
(nötige Fähigkeiten)

▲△△△ Skitour leicht

● geneigtes Gelände     (Almwiesen,

lichte Waldpassagen, Forst-straßen)

bis ca. 25 Grad

● kurze Einzelpassagen bis

ca. 30 Grad

 

● zügiges und sicheres Abfahren in allen Schnee- und Geländearten,

auch mit Rucksack

● gute Kenntnisse im Umgang mit der LVS-Ausrüstung

 

▲▲△△ Skitour

mittel-schwer

 

● längere Steilpassagen bis

ca. 35 Grad

 

● sicheres Aufsteigen mit Fellen auch in steilen Passagen

● gute Spitzkehrentechnik

● zügiges und sicheres Abfahren in allen Schnee- und Geländearten, auch in

steilen Passagen und mit Rucksack

● gute Kenntnisse im Umgang mit der LVS-Ausrüstung

für Gipfelaufstiege:

● Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

● Kletterkönnen im felsigen oder kombinierten Gelände bis Schwierigkeitsgrad

I nach UIAA

 

▲▲▲△ Skitour schwer

● kurze Steilpassagen bis

maximal 40 Grad

 

● sicheres Aufsteigen mit Fellen auch in ausgesetzten steilen Passagen

● sehr gute Spitzkehrentechnik

● zügiges und sicheres Abfahren in allen Schnee- und Geländearten,

auch in langen steilen Passagen und mit Rucksack

● gute Kenntnisse im Umgang mit der LVS-Ausrüstung

für Gipfelaufstiege:

● Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

● Kletterkönnen im felsigen oder kombinierten Gelände bis Schwierigkeitsgrad

II nach UIAA

● sichere Handhabung von Steigeisen und Pickel

 

▲▲▲▲Skitour sehr schwer, nur mit Bergführer (wird nicht im Kursprogramm angeboten!).

 

 


Skihochtouren 

Bewertung

Technische

Anforderungen

Voraussetzungen

(nötige Fähigkeiten)

▲△△△

Skitour leicht

● geneigtes Gelände bis

ca. 25 Grad

● kurze Einzelpassagen bis

ca. 30 Grad

● vergletschertes Hochgebirge

● sicheres Aufsteigen mit Fellen

● zügiges und sicheres Abfahren in allen Schnee- und Geländearten,

auch mit Rucksack

● Anseilen am Gletscher

● Spaltenbergung

● gute Kenntnisse im Umgang mit der LVS-Ausrüstung

▲▲△△ Skitour

Mittel-schwer

 

● längere Steilpassagen bis

 ca. 35 Grad

● vergletschertes   Hochgebirge

● sicheres Aufsteigen mit Fellen auch in steilen Passagen

● gute Spitzkehrentechnik

● zügiges und sicheres Abfahren in allen Schnee- und Geländearten, auch in

steilen Passagen und kurzen Passagen am Seil und mit Rucksack

● Anseilen am Gletscher

● Spaltenbergung

● sichere Handhabung von Steigeisen und Pickel

● gute Kenntnisse im Umgang mit der LVS-Ausrüstung

für Gipfelaufstiege:

● Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

● Kletterkönnen im felsigen

▲▲▲△ Skitour schwer

● kurze Steilpassagen bis

 maximal 40 Grad

● vergletschertes  Hochgebirge

● sicheres Aufsteigen mit Fellen auch in ausgesetzten steilen Passagen

● sehr gute Spitzkehrentechnik

● zügiges und sicheres Abfahren in allen Schnee- und Geländearten,

auch in langen steilen Passagen und mit Rucksack

● Spaltenbergung

● sichere Handhabung von Steigeisen und Pickel

● Sichern im Eis und im kombinierten Gelände

● gute Kenntnisse im Umgang mit der LVS-Ausrüstung

für Gipfelaufstiege:

● Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

● Kletterkönnen im felsigen oder kombinierten Gelände bis Schwierigkeitsgrad

II nach UIAA

▲▲▲▲Skitour sehr schwer, nur mit Bergführer (wird nicht im Kursprogramm angeboten!).


 

Konditionsbewertung für Skitouren und Skihochtouren

Disziplin

Bewertung

Konditionsanforderung

Nötige Ausdauer

Skitouren bzw. Skihochtouren

▲△△△

Kondition gering

bis 800 Hm,

bis 5 Std. Gesamtaufstiegs- und Abfahrtszeit

Allgemeine Sportlichkeit und Ausdauer für 2- bis 4-stündige Aufstiege mit bis zu 800 Hm sowie damit verbundene Abfahrten; 250Hm/h

▲▲△△

Kondition mittel

800–1200 Hm,

bis 7 Std. Gesamtaufstiegs- und Abfahrtszeit

Ausdauer für 4- bis 6-stündige Aufstiege mit 800 bis

1200 Hm Aufstieg sowie damit verbundene lange Abfahrten; 300Hm/h

▲▲▲△

Kondition groß

1200–1600 Hm,

bis 10 Std. Gesamtaufstiegs- und Abfahrtszeit

Ausdauer für 6- bis zu 8 Std. Aufstiege mit 1200 bis

1600 Hm Aufstieg sowie damit verbundene sehr lange Abfahrten; 350Hm/h

▲▲▲▲          Kondition sehr groß

über 1600 Hm,

über 10 Std. Gesamtaufstiegs- und Abfahrtszeit

Ausdauer für Aufstiege mit über 8 Std. Aufstieg und mehr als 1600 Hm sowie damit verbundene sehr lange Abfahrten; 400Hm/h

 

 

 

Zusätzliche Informationen