Friesenberghaus
Das Friesenberghaus liegt auf 2.498 m. Es wurde 1928 - 1930 vom damaligen Deutschen Alpenverein Berlin, dem Zusammenschluss jüdischer Bergfreunde Berlins, erbaut. Kein Stützpunkt für Skitouren!

Talort:   Ginzling - Schlegeisstausee (1.782 m). Anreise: Bahn bis Mayrhofen (Zillertalbahn) - Bus bis Schlegeisstausee. (für Pkw ab Breitlahner Straßenmaut).

Zugang:  Von der Dominikushütte oberhalb der Bushaltestelle Schlegeis dauert der Aufstieg etwa 2 1/2 Stunden. Der Weg ist bezeichnet, er führt kurz hinter der Dominikushütte über den Alele- und danach über den Falschseitenbach zum Boden der Friesenbergalpe (2.036 m). Weiter zum Lapenkarbach; rechts von ihm führt der Steig in Kehren empor in das Lapenkar, nordwärts durch den Karkessel und schließlich in mehreren Kehren aufwärts zur Hütte.

Zusätzliche Informationen