Ausstellung: Von Hütten und Wegen - Berliner bauen in den Bergen

Hüttenausstellung DAVDie Hüttenausstellung vom

26. Oktober 2107 bis 11. Januar 2018

bietet neben kuriosen Exponaten und interaktiven Schautafeln gemütliche Hüttenabende mit Filmen, Vorträgen und Tiroler Leckereien.

In den Räumen der Sektions-Geschäftsstelle kann man von der Terrasse des Brandenburger Hauses einen Panoramablick genießen, virtuell durch die Räume der Berliner Hütte wandern und zwischen kuriosen Stücken aus verschiedenen Jahrzehnten Hüttengeschichte auch viel zur Historie der Berliner „Bergbautätigkeit“ erfahren.

 

Um den Berliner Höhenweg abzulaufen ist statt Kondition eine ruhige Hand gefragt, und wenn es im Ötztal auf Knopfdruck rot leuchtet ist die Hütte bereits zerstört.

 

Neugierig geworden?

 

Dann laden die erweiterten Öffnungszeiten zu einem sonntäglichen Rundgang mit anschließendem Hüttenabend ein.

Wir bitten in unserem temporären Gastraum in der Markgrafenstraße bei Bier, Brezeln und Tiroler Spezialitäten zu Tisch, wenn unsere Hüttenwirte Susanne und Florian von ihrem Alltag als Pächter des Friesenberghauses erzählen. Zweimal wird der Große Saal zum Kino, in dem die „Stürme über dem Mont Blanc“ auf großer Leinwand ebenso ihre Macht entfalten wie die eisigen Bedingungen rund um das Brandenburger Haus. In Vorträgen werden Zillertal und Ötztal in Wort und Bild eindrucksvoll lebendig und die Sanierung der Berliner Hütte Schritt für Schritt nachvollziehbar. Es stehen Entdeckungen, Erinnerungen, reger Austausch und gemütliche Hüttenabende von Oktober bis Januar bevor!

 

Öffnungszeiten

26. Oktober 2017 - 11. Januar 2018

Mo + Mi 14-19 Uhr

Fr 9-14 Uhr

An Sonntagen mit Rahmenprogramm ab 14 Uhr

Der Eintritt zur Ausstellung sowie zu allen Veranstaltungen ist kostenfrei.

 

Veranstaltungsort

DAV-Sektion Berlin

Markgrafenstraße 11

10969 Berlin

U-Bhf. Kochstraße

 

 

Das Rahmenprogramm im Überblick:

 

Vernissage mit Vortrag

19.00 Uhr Eröffnung der Ausstellung

19.30 Uhr Vortrag von Gudrun Steger, Mayrhofen, über die „Alpine Heimat“ - Gipfel, Wege und Hütten im Zillertal

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Wie aus Ginzling im Zillertaler Zemmgrund ein Bergsteigerdorf wurde, das wird in diesem Vortrag mit alten und neuen Bildern aus einer grandiosen Hochgebirgslandschaft erzählt – ebenso von legendären Bergsteigerpersönlichkeiten, engen Freundschaften und interessanten wie amüsanten Begebenheiten.

 

Filmabend "Stürme über dem Mont Blanc" (1930) | HÜTTENABEND

Sonntag, 5. November 2017, 17 Uhr

Das Panorama des berühmten weißen Bergs dient in Arnold Fancks Schwarz-Weiß-Film (mit Leni Riefenstahl und Ernst Udet) als Kulisse für eine dramatische Rettungsaktion inmitten widriger Elemente. Dem Film voran geht eine kurze Einführung.

 

Hütten - Sehnsuchtsorte in den Alpen. Ein Vortrag von Bernd Ritschel aus Kochel am See

Donnerstag, 16. November 2017, 19 Uhr

Bernd Ritschel hat für seinen aktuellen Bildband erneut mehr als 30 Hütten besucht und fotografiert: Adlerhorste in großer Höhe, traditionsreiche Kulthütten unter großen Gipfeln, aber auch abgelegene Kleinode. Insgesamt werden über 60 Hütten gezeigt und von zahlreichen Gipfeltouren in Wort und bewegtem Bild berichtet.

 

Arbeitseinsätze auf den Sektionshütten - Treffen für Aktive und Interessierte | HÜTTENABEND

Donnerstag, 23. November 2017, 19 Uhr

Jahr für Jahr verbringen Mitglieder unserer Sektion ihre Freizeit mit Hammer und Pinsel in mehreren tausend Metern Höhe und sorgen dafür, dass die Hütten für den Sommer fit sind. An diesem Hüttenabend treffen sich die Aktiven der vergangenen Arbeitseinsätze und Interessierte, die auch einmal erfahren wollen, wie gewinnbringend der ehrenamtliche Einsatz mit Weitblick sein kann.

 

Filme von Ludwig Ott: Friesenberghaus – Berliner Hütte – Brandenburger Haus | HÜTTENABEND

Sonntag, 26. November 2017, 17 Uhr

Der 1992 entstandene Film des Regisseurs Ludwig Ott beginnt am Friesenberghaus und dessen mit dem Antisemitismus verbundener Geschichte, danach widmet er sich der Berliner Hütte und der Bewirtschaftung dieses alpinen Riesenbaus. Im Beitrag über das Brandenburger Haus von 2001 stellt Ott die frostige Lage des Hauses inmitten von Eis und Schnee in den Vordergrund.

 

Aus der Arbeit eines Hüttenwirtes – Susanne Albertini und Florian Schranz berichten von ihrem Leben als Hüttenpächter des Friesenberghauses | HÜTTENABEND

Sonntag, 10. Dezember, 17 Uhr

Ihre Arbeit in grandioser Umgebung ist eine höchst anspruchsvolle: Seit fünf Jahren sind Susanne Albertini und Florian Schranz Pächterin und Pächter des Friesenberghauses. Sie berichten an diesem Abend über ihre Arbeit, die weit vor der Hüttenöffnung beginnt und nie um 22 Uhr beendet ist. Zum Ausklang des Abends gibt es ein Buffet mit Tiroler Spezialitäten. Anmeldung erbeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sanierung eines Denkmals – die Berliner Hütte | HÜTTENABEND

Sonntag, 07. Januar 2018, 17 Uhr

Vor zehn Jahren beschloss der Sektionsvorstand, die Berliner Hütte gründlich zu sanieren. Andreas Bien zeigt Bilder von den Sanierungsarbeiten sowie vom Bauzustand vorher und nachher. Es entsteht ein Überblick über die Anforderungen[1] , über die Leistungen der Ehrenamtlichen sowie ein Ausblick auf die Arbeiten, die noch ausstehen.

 

Das Ötztal: Gipfel und Geschichte(n) – ein Vortrag von Bernd Schröder | FINISSAGE

Donnerstag, 11. Januar 2018, 19 Uhr

Von der touristischen Erschließung des Ötztals durch Franz Senn, die mit dessen Pfarrhaus als Herberge begann, und der Gründung des Deutschen Alpenvereins bis zu den Herausforderungen heutiger Begehungen bringt Bernd Schröder die Menschen und Landschaften dieser Alpenregion in Wort und Bild nach Berlin.

 

 


 

Zusätzliche Informationen